Fadhumo Musa Afrah: Integration – ja bitte!

DSC_3750-Bearbeitet-Bearbeitet-500-2

Fadhumo Musa Afrah

Fadhumo, 26,  ist als dreijähriges Kind mit ihrer Familie von Somalia nach Kenia geflohen. Dort hat sie bis vor 16 Monaten mit humanitären Organisationen gearbeitet. 2015  ist sie nach Berlin gekommen und arbeitet als Übersetzerin, Trainerin, Rednerin, Event Managerin und Consultant, auch im Bereich Flüchtlings-Integration.

Sabine Asgodom spricht mit ihr über die Möglichkeiten und Schwierigkeiten von Integration in Deutschland. Wie das funktionieren kann und was wir alle jeden Tag tun können, um echte Integration zu leben, das erfahren Sie am 20.05. in der Urania! 

Das Interview wird auf Englisch gehalten.

Bevor der Reichstag wieder brennt

„Es reicht! Wir müssen reden!“

Jetzt dein Ticket für den 20. Mai in der Berliner Urania  sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *