Veranstaltung in Leinfelden war ein voller Erfolg!

webbild_1000x500

Einen powervollen Abschluss dieser absolut rundum gelungenen, begeisternden Veranstaltung am 14. Juni in der Filderhalle in Leinfelden bildete die Trommelgruppe Anani des Liederkranz‘ Linsenhofen – das Publikum dankte mit stehendem Applaus! Alle Beteiligten – gleichgültig ob auf oder hinter der Bühne – haben an diesem Abend ehrenamtlich und ohne Honorar mitgearbeitet.

Der Abend hätte auch unter der Überschrift des Grundgesetzes Artikel 1 veranstaltet werden können: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“, dem alle Menschen in Deutschland verpflichtet sind. Alle Redner und Rednerinnen sowie Künstler plädiertem mit Herzblut an diesem Abend für ein politisch bewusstes Denken und Handeln auf den Grundrechten des Grundgesetzes sowie für ein couragiertes ehrenamtliches, freiwilliges Engagement für andere Menschen.

Gleichgültig, ob dieses Engagement organisiert in Vereinen oder auf eigener Initiative mit persönlichen Kontakten erfolgt ­– für ein menschliches Miteinander kann jeder seinen Beitrag leisten. Die Redner und Rednerinnen schilderten in ihren Beiträgen mit viel Herzblut von ihren Erfahrungen: Vom gemeinsamen Kaffeetrinken mit Flüchtlingen, von Kindern, die offen für alle multikulturellen Erlebnisse sind, von der Fluchthilfe für eine Familie aus der DDR bis hin zur Unterstützung von Flüchtlingen in Gerichtsverhandlungen. Wertvolle Beispiele und Inspirationen durch alle Wortbeiträge hindurch, die vom Mut zur Haltung, Mut zum Reden, Mut zum politischen Bewusstsein, handelten.

In unserer Gesellschaft geht es mehr denn je um Toleranz und um die Würde der Menschen. Dort, wo beides abgelehnt und bekämpft würde, so einer der Redner, beginne Unmenschlichkeit. Wo die Würde eines jeden Menschen abgelehnt und Toleranz bekämpft würde, sei von Vernunft keine Spur. Da herrsche dann nur noch Dummheit.

Der Dank der Initiatorin Monika Heilmann von Arbeit und Integration aus Leinfelden-Echterdingen geht an die großartigen Rednerinnern und Redner Sabine Asgodom, Gaby Graupner, Eberhard Jung, Professor Dr. Thomas Schwartz, Gabriel Schandl und Frieder Gamm, an den Moderator Wolfgang Seljé sowie an die unterhaltsamen Künstler des Abends M-Nour Darwish, Nicolai Roth, Marko Ripperger und an die Trommelgruppe Anandi. Kommentar eines Zuschauers am Ende der Veranstaltung „Einfach Klasse, sensible, wertvolle Inhalte, wenn ich nicht dabei gewesen wäre heute Abend, würde mir etwas fehlen – so eine Veranstaltung sollte wieder sein!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *