Wolfgang Thierse – Unterstützer und am 20.5. in der Urania dabei!

Wolfgang Thierse1000

Wolfgang Thierse

Geboren am 22. Oktober 1943 in Breslau; katholisch; verheiratet, zwei Kinder.

Nach dem Abitur Lehre und Arbeit als Schriftsetzer in Weimar. 1964 Studium in Berlin an der Humboldt-Universität, anschließend wissenschaftlicher Assistent im Bereich Kulturtheorie/Ästhetik der Berliner Universität.

1975 bis 1976 Mitarbeiter im Ministerium für Kultur der DDR. 1977 bis 1990 wissenschaft-licher Mitarbeiter an der Akademie der Wissenschaften der DDR, im Zentralinstitut für Literaturgeschichte.

Bis Ende 1989 parteilos. Anfang Oktober 1989 Unterschrift beim Neuen Forum. Anfang Januar 1990 Eintritt in die in der DDR neu gegründete SPD, deren Vorsitzender von Juni bis September 1990; Mitglied der Volkskammer vom 18. März bis 2. Oktober 1990, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, zuletzt Fraktionsvorsitzender der SPD in der DDR.

Stellvertretender Vorsitzender der SPD 1990-2005; Mitglied im Bundesvorstand der SPD bis 2009.

Mitglied des Bundestages vom 3. Oktober 1990 bis zum 22. Oktober 2013; 1990 bis 1998 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion; von 1998 bis 2005 Präsident des Deutschen Bundestages;  von Oktober 2005 bis Oktober 2013 Vizepräsident des Deutschen Bundestages.

Engagement

Seit vielen Jahren besucht Wolfgang Thierse regelmäßig Initiativen, Projekte und Einrichtungen in Ost- wie Westdeutschland, die aktiv gegen Rechtsextremismus und rechte Gewalt vorgehen. Über Rechtsextremismus sollte nicht immer dann gesprochen werden, wenn aktuelle Ereignisse entsprechend medialer Konjunkturzyklen für öffentliche Aufmerksamkeit sorgen. Entscheidend ist das stetige Engagement der Bürger für eine demokratische Kultur und der Einsatz für eine Gesellschaft, in der Menschen ohne Angst Verschiedene sein können.

 

Bevor der Reichstag wieder brennt

„Es reicht! Wir müssen reden!“

Jetzt dein Ticket für den 20. Mai in der Berliner Urania  sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *